Es gibt keine bessere Alternative: 8 Gründe sich für Low-Code zu entscheiden

Low-Code ist die neue Art, Software zu entwickeln. In den USA setzen laut dem renommierten Analystenhaus Forrester Research bereits 29% aller Unternehmen auf die Low-Code-Entwicklung, und weitere 43% planen deren Einsatz. Es gibt also folglich keinen vernünftigen Grund, Anwendungen nicht mit Low-Code zu entwickeln. Und es gibt zahlreiche Gründe dafür, sich für Low-Code mit SCOPELAND zu entscheiden:

 

1. Bei Low-Code handelt es sich um die Entwicklung anspruchsvoller und unternehmenskritischer Anwendungssoftware

Scopeland Technology realisiert IT-Projekte vorrangig für die Öffentliche Verwaltung, die Industrie, Medizin und Forschung und den Finanzbereich. Eines unserer größten Projekte ist eine Anwendung für die Belange des Asylwesens für das Land Niedersachsen. Dabei handelt es sich um die deutschlandweit umfassendste und modernste Softwarelösung für nahezu alle Angelegenheiten des Ausländerwesens und der Abwicklung von Asylverfahren auf Landesebene.

 

2. Mit SCOPELAND werden bis zu 99 % des Programmcodes automatisch generiert

Mit SCOPELAND wurde für die Fischerei-IT des Bundes eine Komplettlösung zur Überwachung und Kontrolle der Fangquoten in deutschen Gewässern realisiert. FIT besteht aus 58 Fachmodulen und 2 Millionen Zeilen Programmcode, wovon 99,2 % automatisch mit der Low-Code-Plattform generiert wurden.

 

3. Die Low-Code-Entwicklungsmethodik umfasst auch die Geodatenverarbeitung und -visualisierung

Die Integration von Kartendiensten und -darstellungen, geo-bezogene Funktionen und umfassende GIS-Features sind fester Bestandteil der Softwareentwicklung in sachdatenbezogenen Datenbankanwendungen mit Low-Code. Dank diesem Ansatz erreichen wir eine völlig homogene und transparente Einheit von Sach- und Geodatenfunktionalität in einer gemeinsamen Anwendung.

 

4. Sämtliche Funktionen der Anwendungsentwicklung werden mit Low-Code realisiert

Egal ob Dokumentengenerierung (u.a. Word/Excel/PowerPoint), Schnittstellengenerator, Berichtsgenerator, Massendatenverarbeitung oder Datenmodellierung – wir setzen nahezu alle Features durchgehend mit Low-Code um.

 

5.  Nicht nur in der Cloud: SCOPELAND ist auch für den Betrieb in klassischen Rechenzentren und in Multi-Cloud-Umgebungen ausgelegt

Auch wenn es sich bei Low-Code um eine moderne Technologie handelt, bevorzugen wir es, unsere Programme ‚On Premise‘, also für den Betrieb im eigenen Rechenzentrum, zu entwickeln. Dank langjähriger Erfahrungen schätzen wir die Vorteile und kennen die möglichen Gefahren von klassischen Rechenzentren. Nichtsdestotrotz bieten wir natürlich auch die Möglichkeit des Cloud-Hostings an.

 

6. Die Low-Code Technologie eignet sich optimal für agiles Projektmanagement

Die Anwendungsentwicklung mit Low-Code bedarf keiner starren Projektmanagement-Methoden. Wir arbeiten nach den Prinzipien des Design Thinking, wobei der Mensch im Fokus steht. Im Falle von Low-Code-Projekten sind es die Entwickler und die Anwender. Der Anwender ist von Anfang an fester Bestandteil des Projektteams, sodass nur das entwickelt wird, was wirklich gebraucht wird. Regelmäßige Feedbacks und Testversionen stellen dann sicher, dass alle Anforderungen erfüllt werden.

 

7. Low-Code eignet sich perfekt für Nicht-Informatiker

Um mit der Low-Code-Technologie Software zu entwickeln, muss man kein klassischer Programmierer sein. Da die Funktionalitäten der späteren Anwendung bereits als Module vorliegen, sind ein Grundverständnis über komplexe Modelle, regelbasierte Systeme und andere Arten deklarativer Beschreibungen ausreichend. Die Anwendungsentwickler bei Scopeland Technologie sind fast ausschließlich Quereinsteiger und stammen aus der Wirtschafts-, Geo- oder Bioinformatik, Mathematik, Physik, Ingenieurwesen oder sonstiger Naturwissenschaft. Damit wirkt Low-Code auch dem gravierenden Fachkräftemangel entgegen.

 

8. SCOPELAND ist wahrscheinlich die erste Low-Code Plattform überhaupt, zumindest aber DIE Low-Code-Plattform, in der Jahrzehnte an Erfahrungen stecken

Scopeland Technology zählt zu den deutschen Pionieren der kollaborativen Softwareentwicklung. Die heutige Low-Code-Technologie basiert auf der revolutionären Idee, Software maßgeschneidert für den Anwender zu programmieren. Seither konnten weit mehr als 500 Anwendungen mit SCOPELAND erfolgreich realisiert werden – der Plattform für die anspruchsvolle Anwendungsentwicklung.

 

Kontakt

SQPI Squirrel

Scopeland Technology GmbH

Creative Content Manager

 +49 30 209 670 - 131
 hello@scopeland.de

  • Citizen Developer
  • Design Thinking
  • Digitale Transformation
  • Künstliche Intelligenz
  • Machine Learning